Media-Casting wird immer wichtiger

Jedes Unternehmen und jede öffentliche Einrichtung hat eine eigene, manchmal spannende Geschichte zu erzählen. Auch Mitarbeiter machen persönliche Erlebnisse und bringen Eigenschaften mit, die für die Außenwirkung ihres Arbeitgebers von unschätzbarem Wert sein können.

Das Fernsehen klopft bei Ihnen an, oder Ihre Agentur schlägt Mitarbeiter-Testimonials für eine Marketing-Kampagne vor. Wer soll vor die Kamera? Ich und meine Kollegen möchten Ihnen dabei helfen, diese Frage systematisch zu beantworten. Wir casten in Frage kommende Mitarbeiter und arbeiten mit Ihnen deren Stärken und deren Storytelling-Potential heraus. Dabei bleiben wir aber nicht stehen. Wir pflegen und erweitern das so definierte Potential durch regelmäßige Trainings und Übungen. Daraus entstehender Content wird dabei gleich in Marketing-Produkte wie Cross-Media-Kampagnen umgesetzt.

Hier Beispiele für Storytelling bei Siemens, Google, DER, der Telekom und dem Handwerk:






Bei einem Auftritt vor der Kamera und vor Publikum fragt sich der Zuschauer immer automatisch:

  • Mag ich die Person?
  • Verstehe ich sie?
  • Überzeugt sie mich?

Wirkungspsychologische Untersuchungen haben ergeben, dass ein Großteil der Informationsübermittlung von äußerlichen Faktoren wie Optik und Stimme geprägt wird. Lediglich ein kleiner Teil werde vom rationalen Inhalt bestimmt.

Die notwendige Folgerung ist allerdings nicht, dass nur attraktive oder charismatische Menschen in den Medien überzeugen, sondern dass Glaubwürdigkeit auch durch ein ehrliches und inhaltlich interessantes Auftreten vermittelt werden muss. Die älteste mediale Situation der Menschheit ist das steinzeitliche Lagerfeuer. Setzen Sie sich dazu und erzählen Sie Ihre Geschichte – fesselnd und überzeugend!